Ein kritischer Mensch und mittlerweile guter Kunde fragte mich mal, vielleicht zurecht, warum ich als Vegetarier auch Tranchier-, Filetier- oder Ausbeinmesser verkaufe. Nun ja, erstens ist das für jeden eine freiwillige Entscheidung und jeder hat seine Gründe. Und zweitens gibt es einfach hervorragende Messer für jeden Zweck. In der Küche werkeln und schnippeln, am besten in netter Gesellschaft und einem Glas Wein (Biolek ist nicht vergessen), das Zischen und Bruzzeln und die Diskussion darüber, ob noch ein Thymianzweig zum Braten gehören muss, die Vorfreude darüber, wenn das scharfe Messer durch das zarte Fleisch, ab und zu gekauft beim Biobauer, gleitet, der erste Bissen, das kann ich mir auch als Vegetarier gut vorstellen.
In unserer Küche benützen wir dafür fast nur noch Messer von Opinel.